Maria Jesus Rosa – Spanische Boxsportpionierin stirbt mit nur 44 Jahren

Die spanische Boxerin Maria Jesus Rosa ist im Alter von nur 44 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Erst vor wenigen Monaten wurde diese verheerende Krankheit bei ihr diagnostiziert. Maria Jesus Rosa war eine der Pionierinnen des Frauenboxsports und wurde vor 15 Jahren die erste spanische Weltmeisterin. Bevor sie 2003 durch einen Kampf gegen die Amerikanerin Terri Moss WIBF-Champ im Halbfliegengewicht wurde, war sie bereits WIBF-Europameisterin im Fliegengewicht und verteidigte diesen Titel mehrmals.

Maria Jesus Rosa beendete ihre Karriere 2005 nach 19 Siegen und ihrer ersten und einzigen Niederlage. Ihre letzte Gegnerin war Regina Halmich, der sie im Kampf um den WIBF-Titel im Fliegengewicht knapp nach Punkten (96:94, 98:92 und 94:96) unterlag.

Neben vielen Beileidsbekundungen, u.a. auch von Regina Halmich, sprach auch WBC-Präsident Mauricio Sulaiman sein Mitgefühl aus: „Die Boxfamilie bedauert zutiefst den Tod der ehemaligen spanischen Weltmeisterin Maria Jesus Rosa, einer Pionierin in der Welt des Frauenboxens. Mit Kraft, Leidenschaft und Hingabe gelang es Maria, vielen spanischen und europäischen Kämpfern den Weg zu ebnen. Ruhe in Frieden, Maria.“