Haftbefehl gegen Kabayel aufgehoben (+Video)

1&1 All-Net-Flat

Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel konnte die Vorwürfe, an einem Anschlag auf ein türkisches Cafe beteiligt gewesen zu sein, entkräften. Wie Kabayel nun in einem Interview (siehe Video unten) erklärte, hat er für die Tatzeit ein Alibi. Somit scheint es, als habe die Polizei ein wenig vorschnell agiert, als sie die Wohnung des Boxers stürmte.

Wie Kabayel nun erklärte, befand er sich zur Zeit des Anschlags, bei dem vermummte Angreifer ein Cafe mit Molotow-Cocktails attackiert hatten, bei einem Freund in München. Dies würde auch durch ein Foto, welches zur Tatzeit entstand, bewiesen. Die Polizei hätte ihn hingegen in Essen geortet, weil ein Handy, dessen Vertrag über ihn läuft, in der Stadt war. Dies reichte, zusammen mit einem Verdacht, um den inzwischen ausgesetzten Haftbefehl zu beantragen.

Kommentare

Kommentare