Sat1 schickt Solis zu „The Biggest Loser“

1&1 All-Net-Flat
Odlanier Solis - Foto: S. Yamada/Arena

Odlanier Solis – Foto: S. Yamada/Arena

Nachtrag: Natürlich handelt es sich hierbei um unseren Aprilscherz 2017. Danke an alle, die drauf reingefallen sind. 😉

Das ist ein dickes Ding: Schwergewichtler Odlanier Solis wird im kommenden Jahr an „The Biggest Loser“ teilnehmen. Der 36 Jährige Kubaner soll als Zugpferd der neuen Staffel fungieren und wird nebenbei noch einige Kilos los, welche ihm sein Comeback sicherlich erleichtern werden.

Die Idee, Solis als Kandidaten anzufragen, kam laut einer zuverlässigen Quelle aus der Sportredaktion von Sat1, welche nach dem Wegfall mehrerer Deutscher Weltmeister noch offene Sendeplätze haben und es nun mit dem Schwergewichts-Olympiasieger versuchen wollen, der immer für den 2. Hauptkampf neben einem Deutschen Publikumsmagnet gut sein soll. Zu diesem Zweck sollte Solis allerdings in besserer Form sein, als es zuletzt häufig der Fall war. Dementsprechend koppelte man den Vertrag an die Bedingung, dass Solis für die nächste Staffel von „The Biggest Loser“ zur Verfügung steht. Angeblich soll Christine Theiss, die sowohl Boxkämpfe als auch die Abnehmshow moderiert, bei den Verhandlungen eine wichtige Rolle eingenommen haben.

Solis soll nun eine Reihe von Aufbaukämpfen absolvieren, ehe er im November zu den Dreharbeiten nach Spanien reist und sich der härtesten Abspeck-Show im Deutschen Fernsehen stellt. Danach soll es mit 20-30 weniger Kilo in einen größeren Kampf gehen, in dem Solis in der Lage wäre, einen TV würdigen Kampf abzuliefern. Mit möglichen Gegner verhandelt man aktuell. Langfristig möchte man dem Kubaner wohl ein Duell mit Deontay Wilder oder Joseph Parker organisieren.

Bis es aber dazu kommt darf Solis sich intensiv mit seiner Figur und einer Reihe dicker Mitbewerber auseinandersetzen. Bei „The Biggest Loser“ müssen die Kandidaten im Wettstreit gegeneinander antreten. Es geht darum, wer die meisten Kilos verliert. Jede Woche fliegt derjenige, der im Abspeck-Camp am wenigsten Gewicht verloren hat. Zwischendurch gibt es immer wieder sportliche Aufgaben, bei denen sich die Kandidaten körperlich betätigen müssen.

„Ich will noch einmal richtig angreifen und werde damit anfangen, indem ich The Biggest Loser 2018 werde!“, so Solis. Man darf gespannt sein, wie sich diese Geschichte weiterhin entwickelt. Man kann dem Kubaner nur wünschen, dass die Zeiten schwacher Kämpfe und öffentlichem Spott nun vorbei sind.

Kommentare

Kommentare