Interims WM zwischen Solis und Charr am 11. März

1&1 All-Net-Flat

Odlanier Solis vs Yakup Saglam

Am 11. März wird es in Bonn zu einem Aufeinandertreffen zwischen Manuel Charr und Odlanier Solis kommen. Die beiden Schwergewichtler werden die Interims-WM der WBA ausboxen. Der Sieger wird zum Pflichtherausforderer von Weltmeister Lucas Browne.

Odlanier Solis war nach seiner beschämenden TKO Niederlage gegen Tony Thompson, bei der Solis stark übergewichtig und konditionsschwach erschien, lange Zeit Inaktiv, ehe er sich kürzlich mit zwei Aufbaukämpfen zurückmeldete. Man darf gespannt sein, ob der Kubaner nach langen Jahren der Enttäuschungen verstanden hat, dass man für den Profisport auch hart trainieren muss, oder ob er lediglich auf das schnelle Geld aus ist. Ein fitter Solis hätte Charr gegenüber nämlich enorme technische Vorteile. Schließlich war Solis einst Olympiasieger und galt als kommender Dominator des Schwergewichts. Mangelnder Trainigsfleiß und falsche Ernährung ließen die Hoffnungen der Fans allerdings zunehmend schwinden.

Manuel Charr ist sozusagen das Gegenstück zu Solis. Technisch weniger begabt, kämpfte sich der 32 Jährige Kölner mit eisernem Willen und Mut in den Ranglisten hoch. Obwohl unterwegs Niederlagen gegen bessere Techniker zustande kamen, versucht es Charr immer wieder und geht keinem Kampf aus dem Weg. Nachdem Charr 2015 eine harten KO gegen Mairis Briedis wegstecken musste, meldete er sich zuletzt mit einem Punktsieg über den ungeschlagenen Sefer Seferi zurück und sicherte sich den WBA International Titel.

Man darf gespannt sein, wer sich letztendlich durchsetzt. Leichter wird wohl keiner der beiden Akteure mehr an einen wichtigen Titelkampf kommen. Insofern gilt es für beide, die Chance zu nutzen.

Kommentare

Kommentare